Samstag, 27. August 2016

Portraitnähkurs bei ClaudiaN im Erzgebirge

Hallo ihr Lieben,
meinem Rücken geht es jetzt wieder besser da werde ich gleich mal meine nicht ganz freiwillige Schreibpause beenden.
Heute fand der Portrait-Nähkurs bei ClaudiaN statt. Ich war ja schon vorher ziemlich fasziniert von ihren Portraits und ganz besonders von einem Ergebnis einer Kursteilnehmerin im Patch- und Quiltforum, die seinerzeit Miss Marple gestaltet hat.
So hatte ich mich vor langer Zeit bereits angemeldet und habe mich gefreut, dass es mit unserem Familien-Wochenendplan konform ging.
Ich konnte mir nicht so richtig vorstellen, wie das Nähen der Portraits vor sich gehen sollte und meine Vorstellungen wichen tatsächlich von der Machart ab.
Zuerst wurde das Bild bearbeitet und in schwarz/weiß in seine einzelnen Farbabstufungen zerlegt. Dann ging es mit Stoff und kleiner Schere weiter.
Die Zeit verging wie im Fluge. Zwischendurch wurden wir köstlich von Claudia bekocht und mit Kaffeespezialitäten und selbstgebackenem Kuchen verwöhnt.
Wir drei Kursteilnehmerinnen hatten einen sehr kurzweiligen Tag und sind trotz unserer anfänglichen Skepsis zur Farbwahl und Technik sehr schnell zu einem sehr ordentlichen Ergebnis gekommen.

VIELEN DANK AN CLAUDIA

Wer mehr wissen möchte, schauen möchte, wann die nächsten Kurse stattfinden, oder auch fertige Portraits bestaunen möchte: Stoffpaula
Claudia bietet dazu passende Materialpackungen und auch die Anleitung an.

Samstag, 23. Juli 2016

Gedanken zum Tage

Auf einmal ist der Terror so nah, grausam.
Die Ereignisse erinnern so sehr an die Berichte aus Amerika, das war ja so weit weg. Dann Frankreich, Belgien und nun München, direkt vor der Haustür. Unsere Gedanken sind bei den betroffenen Familien.

Es stellt sich die Frage, wo das noch hinführen soll. Aber sollen wir uns diese Frage wirklich stellen und uns von diesen Ereignissen betäuben lassen. Ich glaube nicht. Sicher, wir können nicht so weiterleben wie bisher, so in gewisser Weise behütet. Doch wenn wir uns davon jetzt in unserem aktiven Leben einschränken lassen, dann werden wir die vielen schönen Dinge, die um uns herum passieren, nicht mehr wahrnehmen können. Das wäre doch schade.

Mein Mann hat Würste aus Thüringen nach Sachsen importiert. Unsere Nachbarn hier, haben Freunde zu Besuch, Ewa aus Slowenien und Pepe aus Italien. Wir freuen uns also auf einen wunderbaren multikulti Grillabend im Innenhof mit Thüringer Bratwürsten, Kartoffelsalat nach schwäbischer Art, selbstgemachtem Zaziki, Schafskäsepäckchen und marinierten Auberginen, Zucchini und Paprika mit Fladenbrot.
Zwei andere Gruppen haben auch schon ihre Tische draußen aufgestellt. Ich denke, da wir uns alle kennen, werden wir zum späteren Abend alle näher zusammenrücken und gemeinsam ins Feuer schauen.
Und in solchen Momenten wird auch der Zweitwohnsitz zu einem wunderbaren Ort. 


Freitag, 22. Juli 2016

Geldgeschenke hübsch verpackt

Meine beste Nicht-Näh-Freundin wurde 50. Eigentlich wollte ich ihr einen Quilt nähen, aber immer wenn ich darauf anspielte, merkte ich, dass sie da gar nicht so scharf drauf war. Also ließ ich es lieber sein.

Die Feier sollte am 16.7. stattfinden. Immer wieder frug ich nach, womit man ihr eine Freude machen könnte. Keine Antwort... Am Sonntag davor, das war dann der 10.7. meinte ich so beim Autofahren zu meinem Liebsten, dass ich es komisch finde, dass wir trotz Nachfragen noch keinerlei Info bekommen haben, was wir schenken, oder woran wir uns beteiligen könnten.

Mein Mann so wie nebenbei, dass der Sohn doch bei unserem letzten Treffen gesagt hätte, dass seine Mama unbedingt mal zum Löwenkönig nach Hamburg möchte und wir uns daran gerne beteiligen dürften.

Oh nein, das letzte Treffen lag 3 Wochen zurück und er hatte nichts gesagt. Typisch mein Mann. Ich ganz trocken: "na wenn du das schon so lange weißt, hast du dich sicher schon in unserem Sinne gekümmert..." Schweigen...Er: "Ich dachte, du könntes was kleines nähen"... und schon hatte ich den Ball wieder retour.

Den Rest der Fahrt grübelte ich, was ich machen könnte. Es blieben noch zwei Abende bis zur Feier an denen ich Gelegenheit hatte, zu nähen.Montag schnitt ich ca. 3 Stunden zu und versah die Teile mit Vlisofix. Dienstag nähte ich 7 Stunden bis früh 2.00 Uhr und am Donnerstag wollte ich ja 18.00 Uhr nach Hause fahren. Also noch vor Dienstbeginn ne gute Stunde fertig gestellt...

Hier nun das Ergebnis. Am grünen Busch ist ein kleine Öffnung, so dass ein kleiner Geldschein dahinter verschwinden konnte.
Wir hatten noch unsere Freude an der Übergabe. Die Familie hatte die Überraschung noch nicht überreicht. Das sollte im Laufe des Abends geschehen. Meine Freundin dachte, als wir am Nachmittag mit Leo ankamen, wir hätten uns im Sternbild geirrt. Aber wie sie so ist, hat sie es sich nicht anmerken lassen. Als dann die Überraschung übergeben wurde, merkte man ihr richtig an, wie der Groschen fiel. Sie war total gerührt.

Leo wird wohl in dem Raum ein Plätzchen finden, in dem ihre Enkelkinder immer schlafen, wenn sie zu Besuch sind.

Freitag, 15. Juli 2016

Ufo - Tischläufer - Log Cabin - fast beendet.

  • Das war am 22.03.2014:
Im Rahmen eines Nähkurses haben wir diesen Log Cabin hergestellt. Mit Dreiecken an einer Seite, so dass die einzelnen Segmente fast wie Blumen aussehen. Unterdessen sind die Quadrate schon miteinander verbunden und die Ecken mit hellem Stoff aufgefüllt - Foto - ähm... 
Folgt später, das Teil wartet jetzt auf das Quilten und das - muss - ich erst noch ein wenig üben... 
  • Aktualisierung 03.07.2016:
In einem meiner ersten Nähkurse (Frühjahr 2014) nähten wir ein paar Log Cabin Blöcke, die irgendwann einmal ein Läufer werden sollten... Irgendwann. Bis an den Punkt, wo es ans freie Quilten gehen sollte, war ich ja gekommen und dann landete der Kram in der Ecke. Das war für mich damals einfach zu schwer. 

Anfang diesen Jahres habe ich mir nun vorgenommen, diese UFOs endlich zu beenden.
  • Aktualisierung heute: 15.07.2016
Hier nun das Ergebnis. Beide Teile wurden ins Schwabenländle verschenkt, kamen super an und passen farblich absolut in die Wohnung.


Sonntag, 3. Juli 2016

AMC Monatstausch Juni im Patchwork- und Quiltforum

Auch wenn der Juni schon vorbei ist, so möchte ich doch den PQF-Monatstausch nicht vergessen haben. Von Fischerin41 habe ich eine wunderschöne Einstimmung auf die Urlaubszeit erhalten. Vielen lieben Dank noch einmal dafür.
Meine Karte mit herzlichen Güßen machte sich auf den Weg zu Frazima, gleich um die Ecke, hinbringen wäre schneller gewesen, als die zurückgelegten Postlaufzeiten. Da sie sich immer so toll um die Zusammenstellung der im aktuellen Monat erstellten AMC kümmert, sollte die Karte gleichzeitig ein herzliches Dankeschön dafür symbolisieren.