Mittwoch, 20. Mai 2015

Eine Picknickdecke für unsere Tochter

Pünktlich zum Geburtstag ist sie fertig geworden. Die Picknickdecke und die Platzdeckchen für unsere Tochter. Aber Wachstuch nähen ist wirklich nicht so toll.

Samstag, 16. Mai 2015

Genähte Keilrahmen-Bilder für Gutscheine

Mein Mann und ich sind so überhaupt nicht glücklich, wenn sich der Jubilar Geld wünscht...
Wenigstens sollen Gutschein und Co dann ordentlich verpackt sein. Seitdem ich dem Nähfieber verfallen bin, eröffnen sich die schönsten Möglichkeiten...

Oben links1+2: hinter die Blume kann man einen Blumengutschein, Papiergutschein oder auch einen gerollten Geldschein stecken.

Oben rechts: Als die Tochter unserer Fußpflegerin heiratete, habe ich ihr einen Keilrahmen mit rotem gequilteten Stoff bezogen. Diesen auf die Spitze gestellt. Auf dem Rahmen habe ich zwei Herzchen aus anderem roten Stoff genäht. Ein Herz wie eine Tasche für einen Blumengutschein, das zweite Herz nach unten offen. Darein haben wir ein Gläschen mit einem grünen Zweig gesteckt. Von der unteren Spitze aus gingen ein paar Bänder aus Organzaband ab (Schleife) an deren Enden wiederum 
kleine genähte Herzen hingen. Überall auf der Grundfläche habe ich kleine cremeweiße Perlchen 
An den Kreuzungspunkten der Quiltnähte aufgenäht.

Unten: die Jubilarin wünschte sich zum 50. Geld für eine Kreuzfahrt. Also musst ein Schiffchen her. Und wo ist bei einem Schiff die Ladung? Im Rumpf natürlich. Also habe ich beim Applizieren des Schiffskörpers die rechte Seite offen gelassen und dahinter ein Geldscheinchen eingeschummelt. Und da die Dame einen Vornamen mit "I" hat, wurde das Schiffchen kurzerhand I-50 getauft😂.
Auf die Rückseite schnell noch ein Stempelchen angebracht - fertig.

Sonntag, 3. Mai 2015

Knochenkissen - Leseknochen


Zum Geburtstag meiner Mama wollten wir sie nach Hamburg ins Musical "Phantom der Oper" entführen. Nun ist für sie Autofahren seit jeher ein Graus und so wollte ich ihr die Autofahrt so angenehm wie möglich machen und habe ihr und mir einen Knochen für den Nacken genäht. Die Anleitung habe ich von sew4home und der ist wirklich leicht umzusetzen. Ich habe eine Variante Nähen auf Papier probiert und konnte somit alle Reste dezimieren. Statt Papier habe ich allerdings Stoff einer alten Tischdecke benutzt und somit gleich ein wenig Stabilität hineingebracht. Durch die verschiedenen Fadenläufe verzerrt es sonst sehr leicht. Die einzelnen Segmente habe ich noch einmal ein wenig neben der Naht abgesteppt, Quilten würde ich das jetzt noch nicht nennen.
Meine Mama fährt ihn seitdem im eigenen Auto spazieren und nutzt ihn auf längeren Autofahrten gerne als Nackenstütze.
Im Übeigen eignet sich das Teil auch wunderbar als Kissen unter Laptop oder Buch auf dem Schoß.