Sonntag, 3. Mai 2015

Knochenkissen - Leseknochen


Zum Geburtstag meiner Mama wollten wir sie nach Hamburg ins Musical "Phantom der Oper" entführen. Nun ist für sie Autofahren seit jeher ein Graus und so wollte ich ihr die Autofahrt so angenehm wie möglich machen und habe ihr und mir einen Knochen für den Nacken genäht. Die Anleitung habe ich von sew4home und der ist wirklich leicht umzusetzen. Ich habe eine Variante Nähen auf Papier probiert und konnte somit alle Reste dezimieren. Statt Papier habe ich allerdings Stoff einer alten Tischdecke benutzt und somit gleich ein wenig Stabilität hineingebracht. Durch die verschiedenen Fadenläufe verzerrt es sonst sehr leicht. Die einzelnen Segmente habe ich noch einmal ein wenig neben der Naht abgesteppt, Quilten würde ich das jetzt noch nicht nennen.
Meine Mama fährt ihn seitdem im eigenen Auto spazieren und nutzt ihn auf längeren Autofahrten gerne als Nackenstütze.
Im Übeigen eignet sich das Teil auch wunderbar als Kissen unter Laptop oder Buch auf dem Schoß. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen