Samstag, 2. Januar 2016

Nun kann es losgehen...

Vor ca. 2 Jahren habe ich wieder mit dem Nähen angefangen. Nun lernt man ja auch nicht gleich auf einem Luxusauto das Autofahren und so startete ich erst einmal auf einer  W6 Nähmaschine N5000 von Wertarbeit. Eine solide Nähmaschine für den Nähanfänger im Alltagsgebrauch mit einem überaus umfangreichen Zubehör. Insgesamt aus dem mittleren Preissegment mit einem ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis.

Da ich mich mit dem Nähen von Kleidung nicht wieder anfreunden konnte, habe ich umso mehr Spaß an Patchwork und Co. gefunden. Daran hat sicher auch die Flickenhexe, bei der ich seitdem in die Lehre gehe, einen nicht unerheblichen Anteil.

In unseren Nähkursen bin ich immer mal wieder an die Grenzen der W6 gestoßen, wenn es um das Quilten der fertigen Decken ging - der Nähmaschinenarm ist recht eng und es ist ein mächtiges Gewürge, die großen Teile sinnvoll zusammen zu rollen. Und so liegen nun zwei fertig geheftete Patchworksandwiches und warten auf ihre Fertigstellung - das Quilten.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, was den Ausschlag für meine diesjährige Weihnachtsüberraschung gab...

- war es der Blogbeitrag vom 26.09.2013 in dem Barbara von ihrer neuesten Errungenschaft in Sachen Nähmaschine berichtete??? Diesen las ich damals im Beisein meines Mannes laut vor und wir amüsierten uns köstlich. Oder...

- waren es die neckenden Kommentare meiner Mitstreiterinnen im Nähkurs, die sich im Beisein meines Göttergatten über die doch etwas lauteren Nähgeräusche meiner W6 äußerten und leise surrend auf ihren Maschinchen nähten und keine Probleme mit großen Stoffmengen hatten...

Jedenfalls fand ich unterm Weihnachtsbaum eine Gebrauchsanleitung einer Janome Horizon MC 8900 QCP - allerdings in holländischer Sprache - die mir, um mal frei nach Kishon zu schreiben, der beste Ehemann von allen, liebevoll eingepackt hatte.

Mir fehlen noch heute die Worte. Zu der holländischen Bedienungsanleitung fand sich doch tatsächlich noch ein riesiger Karton mit einer deutschsprachigen Bedienungsanleitung und der dazugehörenden NÄHMASCHINE!!!


Hatte er still und heimlich mit der lieben Flickenhexe Kontakt aufgenommen und sie gebeten, das Maschinchen bei ihrem Lieblings-Nähmaschinen-Händler, dem Näh Park Diermeier zu besorgen. Übrigens, von diesem hatte Barbara in ihrem Blog auch schon des Öfteren geschwärmt.

Unterdessen habe ich meine erste Nähstunde bei Heike absolviert und werde mich nunmehr mit leiser Nadel und riesigem Näharm an meine Ufos stürzen.

Im Übrigen werden wir in Kürze mal selber beim Näh Park Diermeier vorbeischauen. So wie ich gelesen und gehört habe, findet man dort einen phantastischen Rundumservice und viele interessante Dinge rund um Nähmaschine und Nähzubehör...

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Maschinchen. Pass nur auf, dass sich nicht noch ein anderes Familienmitglied in die Maschine verguckt. Es gibt auch nähende Töchter und Männer!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Britt,
    Wow, herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Maschinchen...und zu so einem lieben Ehemann, der dir deinen Wunsch von den Augen abgelesen hat;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen