Mittwoch, 14. Juni 2017

Kurs bei Olivia Uffer im Rahmen der Patchworktage

Was für tolle zwei Kurstage liegen hinter mir. Es war soooo toll.

Olivia Uffer, Schweizerin, gelernte Töpferin und passionierte Textilkünstlerin mit einer wunderbaren Art zu unterrichten gab zwei zweitägige Kurse in Fürth. Völlig offen was ihre Technik angeht, allürenfrei und mit einem phantastischen Humor. Wir haben sehr, sehr viel gelacht.

So genug geschwärmt, ich zeige euch mal schnell meine beiden Ergebnisse:

Zu dem Bäumchen, den ich unbedingt noch ausprobieren wollte und der zum Schiff nun wirklich nicht gepasst hätte, muss sich noch ein Häuschen gesellen, dort ist es noch ziemlich leer.

Danach werden beide Bilder noch auf Keilrahmen gezogen und dann sind sie fertig. Eine tolle Technik, die Zeichnen und Nähen miteinander kombiniert. 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und diese beiden Stücke werden sicher nicht die Letzten bleiben.

Kommentare:

  1. Da passt auch ein Keramikhaus drauf. Wie bei Olivia. Was hältst du davon? Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Post.
      Keramik ist nun etwas, was ich nicht auch noch anfangen wollte...grins. Allerdings danke ich dir für diesen Tipp, habe ich doch von Olivia ein kleines Stück Keramik bekommen. Ich lege es heute Abend mal drauf und mache ein Foto.

      Löschen
    2. Mach einfach mal eine Skizze, vielleicht kann ich dir ja helfen. Ich bin doch ein Schöpfer an der Quelle. Gruß Rela

      Löschen
  2. Da hast Du was Tolles gemacht und die Idee von Rela ist gut. Sie töpfert doch. Vielleicht findet sich bei ihr das Passende. LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Woow, beide Bilder sehen fantastisch aus!.Sie haben eine tolle Wirkung!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Die beiden Motive finde ich faszinierend. Ein kleines Stück Keramik einzuarbeiten ist eine schöne Idee. Ich warte gespannt auf die Fortsetzung.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen