Montag, 24. Juli 2017

...ich schleiche um ein Handnähprojekt herum...

Bisher bin ich ja mit dem Handnähen gar nicht so bewandert. Aber irgendwann erwischt es wohl jeden Patchworker...

Der La Passacaglia hat es uns - es ist ein Virus im Patchwork- und Quiltforum - angetan.

Buch ist da, Acryl-Schablonen sind da, die ersten Stöffchen sind herausgesucht. 



Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele verschiedene Größen der Schablonen gibt. Da ich ja gerne recht kleinteilig arbeite, habe ich mal mit 1 Inch Seitenlänge des grßen Fünfecks anfangen wollen. Man ist das miniklein... Im Buch von Willyne Hammerstein - Millefiori Quilts - sind die Schablonen etwas größer.



Ich habe mir die Originalgröße mal aus einer dicken Folie selbst geschnitten und im Vergleich zu meiner Acrylschablone zusammengelegt. Da ist schon ein wenig Unterschied dabei...




Das nun erst einmal ein Test mit den kleinen Schablonen. Mal schauen, ob ich mit denen tatsächlich weiter mache. Mit den größeren kann man natürlich schönere Stoffausschnitte verwenden. Na ich werde mal noch ein paar Nächte darüber schlafen und dann mal senen...

Kommentare:

  1. Deine ersten Erfahrungen bringen mich zum Schmunzeln. Aber klar, wenn man ein Motiv haben will, sind kleine Schablonen nicht die erste Wahl. Du wirst deine Maß schon finden ... Viel Spaß beim Zusammensetzen.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Britt,
    ich habe mich gerade mal ein bisschen rückwärts gelesen... Du hast auch dieses Handnähprojekt begonnen? Das ist eine faszinierende Arbeit, es gibt so schöne Quilts nach diesem Muster! Ich würde persönlich zu größeren Schablonen tendieren, die winzigen mag ich nicht so sehr, aber das ist ja immer Geschmackssache.
    Dein Mittelröschen sieht jedenfalls schon mal süß aus und ich werde den Fortgang nun verfolgen.
    Und eines Tages guck' ich mir das dann in Echt an! Es war schön, dass wir uns getroffen haben! Ich freue mich immer, wenn ich Fadensüchtige in der Gegend finde...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea, liebe Petruschka, die kleine Variante habe ich nach der dritten Runde zur Seite gelegt und bin auch farbtechnisch wieder in meine "Schublade" gehuscht. In der Zwischenzeit habe ich aber erst einmal ein paar andere Handnähsachen ausprobiert und so langsam finde ich Gefallen daran. Allerdings muss ich mich mal nach Titan-Handnähnadeln oder so ähnlich umsehen, ich vertrage - wie befürchtet - die "normalen" Schwarzgoldnadeln nicht so richtig. Deshalb lege ich immer wieder eine Zwangs-Pause beim Handnähen ein.

    AntwortenLöschen